Leitfaden zur Umsetzung einer geschlechtergerechten Sprache – an der Frauen-Universität in Schilda?

Leitfaden zur Umsetzung einer geschlechtergerechten Sprache Empfehlung des XVII. Senats, verabschiedet am 06.07.2011 “ Präzise Bezeichnung Sobald das Geschlecht einer Person bekannt ist und sie als Einzelperson genannt wird, ist es grundsätzlich wünschenswert, auch die präzise Form zu verwenden. Beispiel: Dr. Mayer, Marianne, Professorin  statt  Dr. Mayer, Marianne, Professor“ – und so weiter und so… Leitfaden zur Umsetzung einer geschlechtergerechten Sprache – an der Frauen-Universität in Schilda? weiterlesen

Die Verschränkung von Raum und Geschlecht.

vorgestellt von Hadmut Danisch: Wenn Sie wissen möchten, was an deutschen Universitäten unter „Gender-Forschung“ veranstaltet wird, dann lesen Sie unbedingt den Blog von Danisch ( s. u. ) Die Veranstalterinnen, nämlich: Sonja Lehmann, M.A.: slehman2@gwdg.de Julia Elena Thiel: jthiel@gwdg.de Heinrich-Düker-Weg 10, Raum 0.134 37073 Göttingen formulieren: „Zu den drängenden Forschungsfragen gehört daher diejenige nach der… Die Verschränkung von Raum und Geschlecht. weiterlesen

Frauen an Hochschulen

Wem bisher noch nicht klar sein sollte, was Staatsfeminismus bedeutet, der kann es hier – auf SPON – erfahren: „8921 Professorinnen, 34.861 Professoren „Seit Jahren wird der geringe Frauenanteil in der Wissenschaft kritisiert. Zwar sind Hochschulen seit bereits 20 Jahren verpflichtet, in ihren Gleichstellungsplänen konkrete Zielvorgaben für die Erhöhung des Frauenanteils zu setzen. Doch viel… Frauen an Hochschulen weiterlesen

Arbeitslose Männer? Kein Problem?!

„Wiederholt hat MANNdat die problematische Arbeitsmarktsituation von Männern thematisiert. Schon die ehemalige Bundesanstalt für Arbeit hat männliche Arbeitslose bei der Arbeitsmarktförderung benachteiligt. Für Männer, die arbeitslos sind oder von Hartz IV leben müssen, hat sich die Situation seitdem noch verschlechtert.“ – Weiterlesen:

Vorsicht, Gender-Gegner!

von Jan Fleischhauer / SPON „Wie muss man sich einen Gender-Gegner vorstellen? Vielleicht so: Hornbrille, halblanges Haar, sympathischer Mehrtage-Bart, freundliches Lächeln. Also ziemlich genau wie mein Kollege René Pfister, der als einer der Leiter des Hauptstadtbüros für die politische Berichterstattung im SPIEGEL mitverantwortlich ist. Man soll sich nicht von Äußerlichkeiten täuschen lassen, wie sich wieder… Vorsicht, Gender-Gegner! weiterlesen

Sind Gender Studies – Wissenschaft?

von Michael Klein „Bewegung im Hühnerhaus – Wir liegen den Genderisten im Magen Wie vollständig muss der Versuch, die Männerbewegung unter Benutzung von Hinrich Rosenbrock und seiner Magisterarbeit in die rechte Ecke zu rücken, in die Hose gegangen sein, wenn das von Steuerzahlern finanzierte Gunda-Werner-Institut (Teil der Heinrich-Böll oder HB-Stiftung), das die Steuermittel einsetzt, um… Sind Gender Studies – Wissenschaft? weiterlesen

Gender an der Charité – Universitätsmedizin in Berlin

Zwar weiß niemand, was „gender“ überhaupt bedeutet, insbesondere ist fraglich, was es in der Humanmedizin bedeuten könnte, aber das hindert nicht daran,hierfür S t e l l e n einzurichten, denn d a r u m geht es.  Es ist erstaunlich, dass die Rechnungshöfe sich das bieten lassen. Wie das in der Charité in Berlin… Gender an der Charité – Universitätsmedizin in Berlin weiterlesen

Der Irrsinn der Entmännlichung unserer Gesellschaft

von Bettina Röhl – Auszug: „Die Kreuzritterinnen der Gender-Ideologie haben es vermocht in den vergangenen 15 Jahren unter weitestgehendem Ausschluss der breiten Öffentlichkeit – und das gilt bis heute – fast alle europäischen und auch alle nationalen Institutionen der europäischen Mitgliedstaaten von Regierungen, über Parlamente, über die Justizapparate bis in die Medien hinein und auch… Der Irrsinn der Entmännlichung unserer Gesellschaft weiterlesen

„Warum sollte ein Mann eine Familie gründen wollen?“

von Walter Hollstein – Auszug: „Die Verweigerungshaltung vor allem jüngerer Männer geht aber noch tiefer. Eine Sinus-Studie über Lebensentwürfe, Rollenbilder und Haltungen zur Gleichstellung 20-jähriger Frauen und Männer, die die deutsche Bundesregierung 2007 in Auftrag gegeben hatte, belegt, dass die Zukunftsängste der jungen Männer erheblich größer sind als die der jungen Frauen. Jungen Männern wird… „Warum sollte ein Mann eine Familie gründen wollen?“ weiterlesen

Gender, Queer und Intersektionalität in der Hochschullehre

Gender? Gender-Perspektive? Gender-Aspekte? Gender-Sensibilität? Gender in der Lehre? Queer? Intersektionalität? In der Politikwissenschaft? Geht es um bestimmte Minister? Oder um bestimmte Richterinnen? Oder um die GRÜNEN? Oder um die Technik der Gehirnwäsche? Oder bloß um Ideologie? Man wüßte es so gerne. Die unten verwendeten Begriffe werden nicht definiert und ggf. erläutert, so dass sie unklar… Gender, Queer und Intersektionalität in der Hochschullehre weiterlesen